STRUKTURIERTE PATIENTENINFORMATION – STRUPI

Ein Edukations-/Schulungskonzept für Patienten mit rheumatoider Arthritis im ambulanten Versorgungsalltag in der Praxis/Ambulanz

Seit vielen Jahren wird die von der Arbeitsgemeinschaft der Rheumazentren im ambulanten Setting entwickelte Strukturierte Patienteninformation Rheumatoide Arthritis (STRUPi-RA) mit gutem Erfolg durchgeführt.

Auch auf dem BDRh-Kongress 2018 in Berlin wurde wieder ein „Train-the-Trainer“-Seminar abgehalten. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass der interaktive Austausch, die einfache Durchführbarkeit, die intensive Interaktion und Aktivierung der Patienten sehr positiv von den Betroffenen erlebt wird. Viele Patienten sind begeistert. 

Aktuell läuft eine Evaluierung zusammen mit der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Diese ist erforderlich, um diese wirkliche Verbesserung in der Patientenbetreuung in eine Regelversorgung überführen zu können. Daher wird dringend gebeten, solche STRUPi-Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Regionaler Kooperativer Rheumazentren (AGRZ)/MHH durchzuführen. Gerne stehen z. B. die rheumatologische Schwerpunktpraxis in Erlangen und die MHH für diesbezügliche Fragen zur Verfügung. Ohne Zweifel bedeutet die Evaluation einen gewissen Aufwand und Organisationsstruktur, aber dies ist im Alltag sehr wohl machbar. Die niedergelassenen Rheumatologen sollten hier zeitnah eine adäquate Evaluierung leisten können, um weiter ein Konzept zu stärken, das sich in den bisher STRUPi-Veranstaltungen anbietenden Praxen vielfach bewährt 
hat.                                                                       


Dr. med. Florian Schuch
Rheumatologische Schwerpunktpraxis Erlangen
Möhrendorfer Str. 1c
91056 Erlangen
Tel.: 09131-89000
Fax: 09131-890050
florian.schuch(at)pgrn.de
      

Dr. P.H. Monika Schwarze
Institut für Sportmedizin
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str.1
30625 Hannover
Tel.: 0176/15326988
schwarze.monika@mh-hannover.de