ZUKUNFT DER RHEUMATOLOGIE

Projekte zur Förderung der Versorgung und des rheumatologischen Nachwuchses

Wie Sie alle wissen, besteht in Deutschland ein großer, nicht-gedeckter Bedarf an rheumatologischem Nachwuchs. Medizinstudierende, die sich für eine Niederlassung in der internistischen Rheumatologie interessieren, sind die Voraussetzung, Praxen in verantwortungsvolle neue Hände abgeben zu können. Daher wollen wir in nächster Zeit mit mehreren Projekten die Versorgungslage gezielter analysieren und den Nachwuchs für die Rheumatologie begeistern – auch in Zusammenarbeit mit der DGRh. 

Famulaturprogramm

Das Famulaturprogramm des BDRh soll Medizinstudierenden die vielseitige und spannende Tätigkeit in der Rheumatologie näherbringen. Durch praktische Erfahrungen soll das Interesse für eine Weiterbildung in diesem Fachbereich geweckt und so dem Nachwuchsmangel entgegengewirkt werden. Allerdings brauchen wir dafür viele motivierte und begeisterte Rheumatologen, die den Studierenden die Rheumatologie im Rahmen einer Famulatur näherbringen. Wir unterstützen durch ein Muster-Curriculum und weitere Materialien. Nehmen Sie teil und werden Sie zum Botschafter der Rheumatologie. Weitere Infos finden Sie unter www.rheumatologie-begeistert.de.

Versorgungsatlas

Im Rahmen des Projektes Versorgungsatlas Rheumatologie soll eine umfassende Dokumentation der rheumatologischen Versorgung in Deutschland aufgebaut und gepflegt werden. 

Die gewonnen Informationen dienen für die Vertretung von politischen Interessen und als Basis für die Konzeption von zukünftigen Rheuma-Projekten. Dazu findet eine freiwillige Befragung statt, bestehend aus einem Kurzfragebogen und ergänzenden Follow-up-Fragebögen. Aus den Daten wird eine anonymisierte, aggregierte Auswertung erstellt, die auf der Webseite der BDRh Service GmbH veröffentlicht wird und auf Wunsch auch Ihnen gerne zur Verfügung steht. 

Helfen Sie mit, den Versorgungsatlas aufzubauen und damit zu einer langfristigen Erhöhung der Versorgungsqualität von Rheumapatienten beizutragen. Die Befragung senden wir Ihnen demnächst zu und freuen uns über Ihre Teilnahme. Weitere Infos finden Sie unter www.versorgungsatlas-rheuma.de.

Hospitationsprogramm Labor

Um die Weiterbildungsmöglichkeit im Bereich der spezialfachärztlichen Labordiagnostik für die Rheumatologie zu erweitern, können sich interessierte Fachkollegen in Weiterbildung zum Rheumatologen oder bereits praktizierende Rheumatologen über die BDRh-Homepage an geeignete Praxen mit eigenem Labor wenden. Mit dem Hospitationsprogramm soll der Erhalt und Ausbau der Labordiagnostik als fester Bestandteil des rheumatologischen Leistungsspektrums gefördert werden. Das Format und die Dauer dieser Weiterbildungsmöglichkeit werden individuell untereinander festgelegt. 

Wollen Sie eine Laborhospitation anbieten oder suchen Sie eine Hospitationsmöglichkeit? Dann schauen Sie hier vorbei: www.bdrh-service.de/fortbildungen/hospitationsprogramm.html.     

Offizielles Mitteilungsorgan des BDRh e.V.